Stressmanagement


Stressmanagement

Eine oft gegebene Antwort auf die Frage „Wie geht es Dir?“ ist „Ich bin so im Stress!“ oder „Mich stresst einfach alles!“

Stress ist ein mittlerweile häufiger Begleiter unserer Gesellschaft geworden. Laut Weltgesundheitsorganisation gehört Stress zu einem der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jh. In der Altersgruppe der 30-45 jährigen leidet jeder 3. unter Dauerstress. Dieser kann durch Belastung am Arbeitsplatz, Schule oder Studium, finanzielle oder persönliche Sorgen entstehen. Gesundheitliche Folgen können sein: Kopfschmerzen, Nackenverspannungen , Beschwerden im Magen-Darm Bereich sowie Rückenschmerzen bis hin zum Burnout.

Um Dauerstress entgegen zu wirken, bietet das Stressmangement ein breites Feld an Möglichkeiten Stresserleben und –verarbeitung individuell positiv zu verändern. In einem solchen Training werden Bewältigungs- und Erholungskompetenzen erlernt , die eine Steigerung der eigenen Belastbarkeit ermöglichen. Das übergeordnete Ziel ist es hierbei, Menschen darin zu unterstützen auf Dauer gelassener mit Stress umzugehen, und damit wieder mehr Freude im Alltag zu haben und das Leben wieder genießen zu können.

Zu den Methoden im Stressmanagement gehören das

und Bewegung als Stressbewältigungsstrategie